Senfbutter-Eis mit Birnen

zur Verfügung gestellt von Leni Thurm
Rezept für 4 Portionen

Zutaten:

Eis:

600 ml Birnensaft
Saft einer Zitrone
180 g Zucker
3 Eigelb
200 g kalte Butter
2 EL Einbecker Honigsenf oder Einbecker Traubensenf

Birnen:

2 reife Birnen (z.B. Williams Christ)
Zitronensaft
1 EL Zucker
1 EL Butter
2 cl Birnengeist
zum Garnieren:
2-3 Zweige Zitronenmelisse

Zubereitung:

Saft mit Zucker erhitzen, vom Herd nehmen, Eigelbe einrühren, dann Butter in Stückchen und den Einbecker-Honigsenf dazu mixen. In der Eismaschine gefrieren.
Birnen schälen, entkernen, achteln. Einen Schuß Zitronensaft, Zucker und Butter aufkochen. Birnen darin glasieren, Birnengeist zugießen.
Senfbuttereis gleichmäßig in 4 Glasschalen verteilen. Die Birnen portionsweise dazugeben, mit Zitronenmelisse garnieren, sofort servieren und genießen.

Apfel-Birnen-Saft 3 l Mostwerk
Aus regionalen Äpfeln und Birnen gepresst und in Bag-in-Box-System verpackt - kinderleicht zu handhaben. Geschmack und Aroma bleiben nach Anbruch auch bei Zimmertemperatur bis zu 3 Monate erhalten.

Inhalt: 3 Liter (2,65 €* / 1 Liter)

7,95 €*
Wildbirne 43% 0,1 l
Aus den kleinen, aber aromatischen Früchten der Wildbeere entsteht diese Spezialität. 43 vol. % Alkohol

Inhalt: 0.1 Liter (195,00 €* / 1 Liter)

19,50 €*
Honigsenf 200g-Glas
Perfekt zu Käse, Lachs und Salat  Entdecken Sie die überraschend leichte Kombination aus Schärfe und Süße – handwerklich hergestellt und aus heimischen Rohstoffen! Unser Honigsenf bringt eine herrlich sonnige Note in jeden frischen Salat und verleiht besonders leichten Speisen das gewisse Etwas – ein Tupfer zu frischem Lachs, ein Löffelchen ans Dressing oder in den Gemüsedip – Sie werden überrascht sein, was Senf mit Honig alles kann.Hauch des Südens  Die Idee, Senf mit Honig zu veredeln, ist nicht neu, aber das Geschmackserlebnis beim ersten Kosten schon! Honigsenf eröffnet Hobbyköchen und Leckermäulern ganz neue Genusserlebnisse. Geschmacklich erkunden wir mit dieser süß-würzigen Mischung fast schon mediterranes Gebiet. In den südlichen Ländern Europas setzt man beim Kochen besonders gern auf die Kombination dieser eigentlich gegensätzlichen Geschmacksrichtungen. Also: Unbedingt probieren! Tipp: Kosten Sie unseren Honigsenf auch zu reifem Käse auf Brot. Es liegt mir auf der Zunge … Sicher haben Sie schon einmal davon gehört, dass unsere Zunge fünf Grund-Geschmacksrichtungen wahrnehmen kann: süß, sauer, salzig, bitter und umami (den Geschmack von Proteinen).?Lange hat man angenommen, dass nur bestimmte Areale der Zunge bestimmte Geschmacksrichtungen wahrnehmen können. Inzwischen weiß man, dass es weitaus komplizierter ist und längt nicht alle Arten von Geschmacksrezeptoren entdeckt worden sind. Probieren Sie doch mal ein Löffelchen Honigsenf pur und lassen Sie Ihrer Zunge ein wenig Zeit beim Ertasten der Zutaten – Sie werden verwundert sein, was Sie alles entdecken.  Haushaltstipp: So hält der Honigsenf länger Damit der Honigsenf lange seinen Geschmack behält, sollten Sie ihn stets fest verschlossen aufbewahren. Durch längeren Kontakt mit Sauerstoff verliert er nämlich schneller an Schärfe. Das angebrochene Glas einfach im Kühlschrank oder in der kühlen Speisekammer lagern.  Zutaten: gelbe und schwarze Senfsaat*, Honig* 21%, Natursole, Apfelessig*, Weinessig*, Rübenzucker*, Wasser.*aus kontrolliert biologischem AnbauNährwerte & Analyseergebnisse bezogen auf 100 gEnergie kJ / kcal: 857 kJ / 203 kcalFett: 4,1 gdavon gesättigte Fettsäuren: 0,3 gKohlenhydrate: 33,9 gdavon Zucker: 24,5 gEiweiß: 7,6 gSalz: 3,2 g

Inhalt: 0.2 Kilogramm (32,00 €* / 1 Kilogramm)

Varianten ab 4,80 €*
6,40 €*